diy

Tutorial: Fototransfer – so kommt das Foto aufs Holz!

25. Februar 2016

Wenn ihr diesen Blog und meinen Shop kennt, dann kennt ihr ganz sicher auch meine Holzbilder. Sie sind ein individuelles Geschenk, eignen sich prima als Gastgeschenk auf Hochzeiten, ersetzen Tischkarten und sind ein tolles Mitbringsel.

Ich stelle sie in Handarbeit mit einer Technik her, die sich Transfertechnik nennt. Dabei ist es egal, ob es Texte oder Fotos sind, die auf Holz sollen, das Prinzip ist immer gleich:
Man nimmt einen Ausdruck aus einem Laserdrucker und überträgt den Toner, der auf dem Papier haftet auf eine andere Oberfläche, das isst die kurze Fassung.
Diese Technik ist nicht neu und es gibt mittlerweile unzählige Tutorials und sogar Bücher darüber und ich habe hier auch schon mal ganz kurz erwähnt, wie das so funktioniert, als ich die Gastgeschenke für unsere Hochzeit gebastelt habe. Aber ich werde immer nach der Technik und nach Tipps gefragt und dem möchte ich heute einmal ausführlich nachkommen!

Tutorial diy Foto auf Holz

Ich zeige euch heute, wie man dieses Hamburg-Foto auf Holz bekommt.

Was man dafür braucht

– Ein Holzstück (hier 10×10 cm Multiplex)
– Schleifpapier
– Evlt. Acrylfarbe
– Ein Foto: Spiegelverkehrt ausgedruckt auf einem Laserdrucker(!)
– Transfermedium
– Pinsel
– Unterlage, Papier oder ein Stück Pappe sind ausreichend
– Küchenpapier
– Kleines Schwämmchen
– Geduld

Das Transfermedium

Ich werde immer wieder gefragt, was das Transfermedium ist und welches am Besten geeignet ist.
Tranfermedium für Fototraansfer
Im Prinzip ist es nichts anderes als flüssiger Kleber, der farblos trocket. Es gibt mittlerweile spezielle Produkte auf dem Markt, z.B. Foto Transfer Potch von Hobby Line, ca. 8,00 Euro bei Amazon* oder
Photo Patch von Rico Design, ca. 6,99 Euro, von Idee.
Die Technik funktioniert aber auch mit anderen Klebelacken, wie sie such für die Serviettentechnik verwendet werde, z.B. Paper Patch* oder der bekannte Mod Podge Serviettenkleber*.

Ich persönlich erziele aber mit den ersten Beiden, speziellen Klebern die besseren Ergebnisse. Wenn ihr die Technik einmal ausprobieren wollt und den Transfer Potch oder Photo Patch dafür verwendet, beachtet auf jeden Fall die Gebrauchsanleitung auf der Packung!

Vorbereitung – das Foto

Druckt das Foto, das ihr auf Holz übertragen wollt, in der Größe eures Holzstücks aus. Wichtig: Der Ausdruck muss aus einem Laserdrucker stammen! Richtige Fotos funktionieren gar nicht, die könnt ihr höchstens mit dem Kleber direkt auf das Holz kleben…

Druckeinstellungen für Fototransfer
Da gleich die Vorderseite mit Kleber eingestrichen wird, solltet ihr auf keinen Fall vergessen, das Foto Spiegelverkehrt auszudrucken. Ich benutze dazu die Einstellung „horizontal spiegeln“ in der Druckmaske und muss so das Foto nicht extra vorher in Photoshop bearbeiten.

Leider liefert nicht jeder Laserdrucker gleich gute Ergebnisse. Es gibt unterschiedliche Tonerarten. Wenn euer Ergebnis also nicht so wird, wie ihr es möchtet, dann kann das durchaus auch an dem Toner liegen. Dieser muss, wie oben eingeleitet, ja schließlich vom Papier gelöst und mit dem Kleber auf der Holzoberfläche haften bleiben. Ich z.B. verzweifle an Ausdrucken, die mit einem großen Office-All-in-One Gerät (Kopier, Scanner und Drucker in einem) gemacht wurden, mit meinem kleinen Heimdrucker von Samsung* (der Link führt zu dem Nachfolger-Modell) und dem Original-Toner klappt es dagegen wie am Schnürchen. Es kann aber auch am Papier scheitern, wenn dieses zu dick ist. Einfaches Drucker-Papier mit 80 g/qm reicht vollkommen aus!

Vorbereitung – das Holz

Schnappt euch nun euer Holzstück und das Schleifpapier. Es ist bei der Vorbereitung euer bester Freund, denn: Je glatter die Oberfläche ist, desto besser wird das Ergebnis!
Ich grundiere bei farigen Fotos, die wenig bis gar keinen Weißanteil haben, das Holz gerne vorher weiß. Das geht mit Acrylfarbe und Pinsel genauso gut wie mit der Sprühdose.

Dieser Schritt ist optional, ich finde das Ergebnis aber schöner. Durch die deckende Farbe aus dem Foto würde man von der Maserung des Holzes nicht allzu viel sehen und Farben wie z.B. das Blau des Himmels wären hinterher eher matschig. Bei einem schwarz weiß Foto oder sehr hellen Fotos lasse ich die Grundierung aber auch gerne weg. Das ist sicher Geschmacksache und durch ausprobieren findet ihr sicher die Methode, die euch am besten gefällt. Entscheidet ihr euch für das Grundieren gilt auch hier – schleift die Oberfläche danach möglichst glatt und entfernt den Staub.

Der Fototransfer

Kommen wir zum spannenden Teil – dem eigentlichen Fototransfer.
Schnappt euch eure Unterlage, das präparierte Holzstück, den Ausdruck, einen Pinsel und das Transfermedium. Legt euch ein paar Schnippsel Küchenpapier zurecht, gleich wird es ein wenig matschig!

Los gehts:

1. Streicht das Holzstück satt mit dem Transfermedium ein.

Tutorial Fototransfer

2. Streicht die Vorderseite eures Fotos an. Tipp: Der Pinsel, den ihr benutzt sollte möglichst weich sein, harte Borsten können schnell den Ausdruck „zerkratzen“ und somit habt ihr schon Macken auf dem Bild, bevor es überhaupt aus fem Holt ist.
Jetzt müsst ihr euch ein wenig beeilen, denn das Papier weicht recht schnell ein.

Tutorial Foto aus Holz

3. Legt das Foto mit der eingestrichenen Seite auf das Holz und streicht das Papier glatt. Achtet darauf, dass sich keine Blasen bilden, denn die können dazu führen, dass später an den Stellen keine Farbpartikel hängenbleiben! Den überflüssigen Kleber könnt ihr mit dem Küchentuch wegwischen – oder mit einem kleinen Spachtel oder einer alten Plastikkarte aufnehmen und zurück in den Kleberpott geben.
Durch das nasse Papier scheint das Foto – richtig herum und nicht mehr gespiegelt – durch das Papier. Einige Anleitungen sagen, man soll das Papier nun nochmal mehr Kleber einstreichen. Das ist aber je nachdem welches Transfermedium ihr verwendet mit Vorsicht zu genießen. Das Photo Patch z.B. trocknet Wasserfest aus, daher sollte man auf keinen Fall das Papier damit nochmal einstreichen, denn dann ist der 6. und wichtigste Schritt nicht wirklich gut möglich… Wascht den Pinsel anschließend gut aus.

Foto auf Holz drucken

4. Nun ist ein wenig Geduld gefragt. Lasst das Holzbild gut durchtrocken. Das Papier sollte richtig gut trocken und euer Motiv nicht mehr sichtbar sein. Man kann mit Föhn nachhelfen oder das Holzstück auf die Heizung stellen – oder es einfach über Nacht trocknen lassen.

Fototransfer
5. Wenn das Papier trocken ist macht ihr es wieder nass. Nehmt den Schwamm und feuchtet ihn an. Weicht nun das Papier ein, bis das Motiv wieder sichtbar wird. Dem Holz zuliebe solltet ihr das Holzstück nicht unter laufendes Wasser halten oder in Wasser eintauchen.

diy Fototransfer
6. Beginnt nun am Rand das Papier vom Holz abzurubbeln. Seid dabei vorsichtig, das Foto soll ja auf dem Holz bleiben, das Papier aber entfernt werden. Dieser Schritt erfordert ein wenig Geduld und definitiv Übung (für ein perfektes Ergebnis). Bei meinen ersten Versuchen habe ich es selten hinbekommen, dass das Foto zu 100% ohne Macken auf dem Holz hängengeblieben ist. Nach mittlerweile mehr als 1000 Holzbildern habe ich den Dreh raus und es geht nur noch selten etwas „schief“. Wenn es passiert, dann ist das aber auch in Ordnung, es ist ja schließlich handgemacht!

diy fototransfer

Wenn ihr das Holzstück von dem Papier befreit habt, lasst es noch ein wenig trocknen. Wahrscheinlich werdet ihr bei euren ersten Versuchen noch ein weißer Schleier auf dem Foto bilden, das sind nur restliche Paierfasern und die sind nicht weiter Schlimm. Ihr könnt versuchen mit angefeuchteten Fingern diese Fasern wegzurubbeln, oder ihr lasst das ganze so und macht mit dem nächsten Schritt weiter.

diy Fototransfer

7. Wenn das Holz getrocknet ist, schnappt euch nochmal das Schleifpapier und bearbeitet die Kanten. Danach wird das Foto noch versiegelt: Streicht eine dünne Schicht des Transfermittels oder einen Klarlack auf das Foto. Dadurch wird es geschützt und die weißen Schlieren der Papierfasern verschwinden. Je nach Geschmack könnt ihr diesen Schritt auch mit einer zweiten Schicht wiederholen. Wascht den verwendeten Pinsel auch danach wieder gut aus.

Fertiges Foto auf Holz mit Fototransfer

Das Holzbild ist jetzt fertig! Ihr könnt nun noch auf der Rückseite ein Loch bohren, um es aufhängen zu können.

So schwierig ist es nicht, oder?

Der Fototransfer funktioniert natürlich nicht nur auf Holz, sondern auf fast allen glatten, wasserresistenten Oberflächen wie Glas oder Stoff. Für die Bildpoeten habe ich z.B. ein kleines Tutorial geschrieben, in dem ein Hochzeitsbild zunächst auf Stoff transferiert und dann in einem Stickrahmen eingespannt wird.

Probiert die  Technik doch selbst einmal aus! Ich freue mich auch riesig über Fotos eurer Resultate, taggt mich gerne bei Instagram (@moin.moni) oder schickt mir eine Nachricht!

Ihr könnt natürlich auch ein fertiges Holzbild in meinem Shop bestellen! Dort findet ihr Holzbilder in drei Formaten und auch beidseitig bedruckt. Wie wäre es mit einer Seite mit Foto und auf der anderen Seite mit einem Spruch? Das kann ein Motiv aus meinem Shop oder euer persönlicher Text sein. Ich helfe euch auch gerne bei der Gestaltung!

* Amazon-Partnerlink. Der Einkauf über diesen Link kostet euch keinen Cent mehr, unterstützt dafür aber meine Arbeit an diesem Blog mit einem kleinen Betrag. Danke!

valentinstag
MoinMoni

Happy Valentinswochenende!

Zum Valentinswochenende habe ich ein kleines Dankeschön für euch: Bis Sonntag (14.02.2016) bekommt ihr mit dem Code „Valentin“ 14% Rabatt auf eure Bestellung in meinem Dawanda-Shop! Habt ein wundervolles Wochenende!…

12. Februar 2016
Streuselkuchen
diy Rezept

Lieblingskuchen: Apfelstreuselkuchen – mit Rezept!

Gestern habe ich wieder meinen Lieblingskuchen, einen Apfelstreuselkuchen, gebacken… Da ich immer wieder nach dem Rezept gefragt werde, verrate ich es euch heute! Die Angaben in dem Rezept gelten für eine normal große Springform (26 cm Durchmesser). Ich mache den Kuchen aber auch gerne…

30. Januar 2016
Geschenkanhänger Freebie von MoinMoni
diy

Weihnachtliche Geschenkanhänger – Freebie!

Habt ihr schon alle Geschenke zusammen? Dann steht als nächstes das Einpacken an, oder seid ihr damit auch schon fertig? Nein? Prima, dann habe ich heute ein kleines Freebie für euch… Ich habe neulich für die Bildpoeten ein kleines DIY-Projekt vorgestellt, bei dem ich eine…

17. Dezember 2015
Fotogeschenk01
diy

Geschenkidee: Fotos schön verpackt in einer Box!

Heute habe ich eine weitere kleine, schnelle diy-Geschenkidee für euch, bei der ihr nichtmal groß ‚basteln‘ müsst! Vielleicht kennt ihr schon meine Geschenkschachteln, die ich eigentlich als Geschenkverpackung für meine Holzbilder im Shop aufgenommen habe… Die großen Schachteln (14 x 19 cm) sind aber nicht nur für…

16. Dezember 2015
Transferfolie abziehen
diy

DIY Papeterie mit Goldfolie

Gold passt perfekt in die Vorweihnachtszeit und ich habe passend dazu bei den Bildpoeten wieder ein kleines diy-Projekt mit goldener Transferfolie vorgestellt. In dem Tutorial zeige ich euch, wie ihr mit der Transferfolie und einem Bügeleisen tolle Gold-Effekte auf Papier zaubern könnt! Die Kurzanleitung: Das Motiv, das…

12. Dezember 2015
Geschenkideen zu Weihnachten

Weihnachtscountdown: Noch 21 Tage & 14 Geschenkideen

Ich mag die Adventszeit, alles wird hübsch geschmückt, durch den Adventskalender weiß man direkt morgens welches Datum ist, es werden Plätzchen gebacken und auf Weihnachtsmarkt-Besuchen trifft man liebe Freunde, die man im Alltagstrott viel zu selten sieht. Aber trotzdem ist es jedes Jahr wieder…

3. Dezember 2015
lovemag05
MoinMoni

MoinMoni im DaWanda Lovemag #7

Auch dieses Jahr haben es meine Holzbilder in das DaWanda Lovemag geschafft! Die mittlerweile 7. Ausgabe ist wieder voll gepackt mit Geschenkideen und diy-Inspirationen, perfekt für die Vorweihnachtszeit. Auf der Themenseite „werde persönlich“ fühle ich mich mit den Holzbildern gut aufgehoben, denn aus allen Bildern, die in meinem…

14. November 2015
Geldbörse aus SnapPap
diy

Urlaubsgeldbörse aus SnapPap

Es ist fast schon Tradition, dass ich mich vor einem Urlaub an die Nähmaschine setze und etwas für den Urlaub nähe. Meist sind es kleine Beutel für den ganzen Kabelkram, den man mitschleppt, oder eine neue Strandtasche. Und häufig findet man auf dem Stoff auch…

23. Oktober 2015